Skip to main content

Pandemiegeschichten junger Menschen

Fünf junge Menschen, die bei kit jugendhilfe in Wohngruppen leben, trafen sich am Sonntag, den 04.07., zu einem gemeinsamen Poetry Slam- und Musikworkshop. Anlass war der Wettbewerb des Paritätischen Landesverbands 'Und wer fragt uns? Pandemiegeschichten junger Menschen', an dem die jungen Menschen teilnehmen und so ihre Stimme zu ihrem Erleben der Coronapandemie und ihren Erfahrungen während der Lockdowns erheben wollen.

Harry Kienzler, bekannter Poetry Slammer aus Tübingen und für den Verein Ausdrucksreich e.V. mit Workshops für Jugendliche tätig, vermittelte in seinem Workshop Tipps und Techniken, wie persönliche Texte/Gedichte erarbeitet werden können. Die drei Teilnehmer*innen probierten sich mutig aus, erarbeiteten Textbausteine und ganze Gedichte, brachten das zu Papier, was sie in dieser Zeit bewegte - von ganz persönlichen Empfindungen bis hin zu gesellschaftskritischen Reflexionen...

Im Musikworkshop erarbeiteten zwei junge Menschen mit Benni Strohmaier von der Musikwerkstatt der Kulturwerkstatt e.V. Reutlingen einen eigenen Song. In drei Stunden konzentrierter Arbeitsatmosphäre mit großer Freude am gemeinsamen Musikmachen entstand 'Stick together': Text, Akkorde, Rhythmus, Melodie, Gitarre, Ukulele und Gesang - all das entwickelten die beiden gemeinsam im Workshop und brachten es unter Anleitung von Benni zu einem eigenen Song zusammen. Eine Demoversion wurde aufgenommen, die Benni so begeisterte, dass er die beiden im Nachhinein ins Tonstudio einlud.

Einige der Texte sowie der Song werden nun beim Wettbewerb des Paritätischen eingereicht - wir drücken den jungen Menschen die Daumen!

Zurück