Skip to main content

Wohngruppe für UMF Nehren

Raum und Gelegenheit für Entwicklung

Nach dem Umzug der ehemaligen Wohngruppe aus Nehren in die Lilli-Zapf-Straße nach Tübingen starten wir ab Dezember 2022 in Nehren mit einem stationären Wohngruppenangebot für Unbegleitete minderjährige Geflüchtete (UMF). Die Wohngruppe Nehren bietet Platz für acht Jugendliche. Die Wohngruppe befindet sich in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus im Ortszentrum von Nehren, wenige Kilometer südlich von Tübingen. Viel Holz, niedrige Decken und kleine Zimmer vermitteln eine wohltuende, heimelige Wohnatmosphäre und Geborgenheit. Die Jugendlichen bewohnen im verwinkelten Haus ihr Einzelzimmer bzw. zwei Doppelzimmer. Zum Haus gehört ein großer naturbelassener Garten. Von Nehren aus sind die unterschiedlichen Schulen in Nehren, Dußlingen, Tübingen oder Mössingen gut zu erreichen. Das Dorf verfügt über die notwendige Infrastruktur mit Arztpraxen, Vereinsangeboten, Supermarkt, Jugendtreff und Polizeiposten.

Kontaktaufnahme

Hans Schall

Dipl.-Soz.Päd.(FH)
Bereichsleiter sozialtherapeutische Wohngruppen
Stellvertr. Leiter der Einrichtung


Tel. 07071/5671-12
E-Mail: hans.schall@kit-jugendhilfe.de